Artikel mit dem Tag "Infektionsschutz"



Wir im Labor · 17. Oktober 2020
Der Blick aus dem Fenster verrat es ihm: von Tag zu Tag warten mehr Rückkehrer aus dem Herbsturlaub vor dem Lübecker Labor von Dr. Andreas Bobrowski auf den Nasen- oder Rachenabstrich, um sich auf eine Infektion mit dem Coronavirus testen zu lassen. Im Interview mit dem Deutschlandfunk stimmt der Vorsitzendes Berufsverbandes Deutscher Laborärzte am Samstagmorgen Rückreisende auf längere Schlangen an den Teststellen ein. Die medizinischen Labore arbeiteten auf Hochtouren, auch am...

Qualität+Innovation · 01. Oktober 2020
"Bin ich mit dem Coronavirus infiziert?" Eine sichere Antwort auf diese Frage liefert der fachärztliche Infektionstest mit dem PCR-Verfahren (Polymerase Chain Reaction) im medizinischen Labor. Daran ändert auch die Aufnahme des neuen SARS-CoV-2-Antigen-Labortests in den Katalog der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zum heutigen 1. Oktober 2020 nichts. "Goldstandard" bleibt der PCR-Test und damit in der Coronavirus-Diagnostik das Mittel der Wahl. Das neue Antigen-Testverfahren kann aber...
Qualität+Innovation · 24. September 2020
Wie und wo können Antigentests in der COVID-19-Pandemie sinnvoll eingesetzt werden? Vor den Stadien der Fußball-Bundesligen sicher nicht. Das hat der Vorsitzende des Berufsverbandes Deutscher Laborärzte Dr. Andreas Bobrowski heute im RTL-Interview und im Corona-Spezial auf n-tv deutlich gemacht. Auch ein Schnelltest dauert ca. 6-15 Minuten je getesteter Person. Bereits wenige tausend Fußballfans würden Teststellen an den Stadien vor unlösbare Herausforderungen stellen. Denn auch bei...

Recht+Vergütung · 15. September 2020
Die heute in Kraft tretende geänderte Rechtsverordnung für Einreisende bzw. Reiserückkehrer wird für fokussiertere Coronavirus-Tests in Deutschland sorgen. Kostenlose SARS-CoV-2-Infektionstests erhalten nur noch Personen, die aus Risikogebieten im Ausland einreisen bzw. sich dort innerhalb der letzten 14 Tage aufgehalten haben. Für diesen Personenkreis gilt seit dem 8.08.2020 eine Test- bzw. Quarantänepflicht, d. h., es muss entweder binnen 48 Stunden nach Einreise ein Negativbefund...
Qualität+Innovation · 02. September 2020
Im September kommt ein neuer Antigen-Schnelltest auf den Markt, der die Coronavirus-Infektionsdiagnostik beschleunigen soll. Das Standard-Testverfahren PCR (Polymerase Chain Reaction) wird er aber nicht ersetzen: "In der Patientendiagnostik und bei Reiserückkehrern haben die Antigen-Tests nichts verloren", so das Vorstandsmitglied des Berufsverbandes Deutscher Laborärzte, Priv.-Doz. Dr. Matthias Orth (Marienhospital Stuttgart) in der Süddeutschen Zeitung (SZ). Wo die Vorzüge der...
Recht+Vergütung · 01. August 2020
Ab heute können sich alle Rückkehrer aus dem Ausland auf SARS-CoV-2 testen lassen. Der Abstrich erfolgt in Vertragsarztpraxen oder Testzentren der KVen. Für den Auftrag an das medizinische Labor wird das Formular OEGD eingesetzt: Formularfeld „§ 4 RVO Risikogebiet“ markieren und um den Verweis „Auslandsaufenthalt“ ergänzen. Wenn Formular OEGD nicht verfügbar, Formular 10C verwenden. Unter der Zeile „Testung nach Meldung 'erhöhtes Risiko' durch Corona-Warn-App“ den Hinweis...
Recht+Vergütung · 24. Juni 2020
Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) reicht heute gegen die drastische Abwertung der ärztlichen SARS-CoV-2-Infektionstests beim Landessozialgericht Berlin-Brandenburg Klage ein. Damit kommt sie einer Bitte des BDL-Vorsitzenden Dr. Andreas Bobrowski nach. In der KBV-Vertreterversammlung am 12. Juni in Berlin hatte Bobrowski als Delegierter des Vertragsärzte-Parlaments gefordert, den Schiedsspruch des Erweiterten Bewertungsausschusses (10.06.2020) gerichtlich überprüfen zu lassen....

Qualität+Innovation · 14. Mai 2020
Labormediziner(innen) müssen künftig auch negative SARS-CoV-2-Testergebnisse an die Gesundheitsämter melden. Das sieht das heute im Deutschen Bundestag beschlossene "Zweite Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite" vor, das noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundesrates steht. Testungen in Bezug zu COVID-19 sollen auf Basis einer Rechtsverordnung zu Personenkreis, Art und Umfang der Testungen künftig symptomunabhängig Bestandteil des...
Qualität+Innovation · 01. März 2020
Heute tritt das Masernschutzgesetz in Kraft. Beim Start in den Kindergarten, die Kindertagespflege oder die Schule müssen nun für Kinder die empfohlenen Masern-Impfungen nachgewiesen werden. Das gilt darüber hinaus auch für medizinisches Personal und andere Berufsgruppen. Bei unklarem Impfstatus hat der Gesetzgeber nur den zweitbesten Weg des Nachweises gewählt. Hier sollte im Zuge erster Erfahrungen mit dem Masernschutzgesetz nachgebessert werden. Was das neue Gesetz für...

Qualität+Innovation · 30. August 2019
Die Kosten der medikamentösen Präexpositionsprophylaxe für Versicherte mit einem substanziellen HIV-Ansteckungsrisiko werden ab dem 1.09.2019 von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn verweist auf die Verantwortung der Ärzte und Patienten, wenn er feststellt: „Nur richtig genommen, wirkt es. Falsch gemacht, steigt im Gegenteil eher das Risiko von Resistenzen und Ansteckungen.“ Eine entscheidende Rolle spielen dabei die ärztlichen Diagnostiker...

Mehr anzeigen