Recht+Vergütung · 15. September 2020
Die heute in Kraft tretende geänderte Rechtsverordnung für Einreisende bzw. Reiserückkehrer wird für fokussiertere Coronavirus-Tests in Deutschland sorgen. Kostenlose SARS-CoV-2-Infektionstests erhalten nur noch Personen, die aus Risikogebieten im Ausland einreisen bzw. sich dort innerhalb der letzten 14 Tage aufgehalten haben. Für diesen Personenkreis gilt seit dem 8.08.2020 eine Test- bzw. Quarantänepflicht, d. h., es muss entweder binnen 48 Stunden nach Einreise ein Negativbefund...
Qualität+Innovation · 02. September 2020
Im September kommt ein neuer Antigen-Schnelltest auf den Markt, der die Coronavirus-Infektionsdiagnostik beschleunigen soll. Das Standard-Testverfahren PCR (Polymerase Chain Reaction) wird er aber nicht ersetzen: "In der Patientendiagnostik und bei Reiserückkehrern haben die Antigen-Tests nichts verloren", so das Vorstandsmitglied des Berufsverbandes Deutscher Laborärzte, Priv.-Doz. Dr. Matthias Orth (Marienhospital Stuttgart) in der Süddeutschen Zeitung (SZ). Wo die Vorzüge der...
Wir im Labor · 01. September 2020
Dass die Coronavirus-Tests weltweit durch Lieferengpässe bei den Verbrauchsmaterialien wie Extraktionskits oder Reagenzien begrenzt werden, spricht sich herum. Eine Verlagerung der SARS-CoV-2-Infektionstests in tiermedizinische oder industrielle Labore kann daran nichts ändern - im Gegenteil: Fehlallokationen werden verschärft und die Influenza-Diagnostik, die auf dieselbe Technik (Polymerase Chain Reaction - PCR) angewiesen ist, wird geschwächt. Zum Thema Testkapazitäten informierte heute...

Wir im Labor · 25. August 2020
Seit einigen Tagen sind die SARS-CoV-2-Testkapazitäten in Deutschland voll ausgelastet. In einigen medizinischen Laboren gibt es einen Teststau, andere könnten noch mehr Infektionstests durchführen. In Pressestatements und vielen individuellen Kontakten auf allen Ebenen hat der BDL seit Monaten vor einer Schwächung der Krisenreaktionskräfte durch ungesteuerte Testungen gewarnt. Was jetzt getan werden muss, formulieren wir in unserer heutigen Pressemitteilung: gezielter testen - keine...

Qualität+Innovation · 14. August 2020
Fachkräftemangel im Labor bekämpfen, Qualität und Leistungsfähigkeit sichern. Diese Ziele verfolgt der Berufsverband Deutscher Laborärzte für die Reform der medizinisch-technischen Berufe (MTA, künftig: Medizinische Technologin/Medizinischer Technologe). Die Stellungnahme des BDL zum Referentenentwurf für ein MTA-Reform-Gesetz lesen Sie hier. Das bewertet der BDL positiv: - neue Berufsbezeichnung - Modernisierung der Ausbildung (siehe auch unten) - höhere Durchlässigkeit zwischen den...

Recht+Vergütung · 01. August 2020
Ab heute können sich alle Rückkehrer aus dem Ausland auf SARS-CoV-2 testen lassen. Der Abstrich erfolgt in Vertragsarztpraxen oder Testzentren der KVen. Für den Auftrag an das medizinische Labor wird das Formular OEGD eingesetzt: Formularfeld „§ 4 RVO Risikogebiet“ markieren und um den Verweis „Auslandsaufenthalt“ ergänzen. Wenn Formular OEGD nicht verfügbar, Formular 10C verwenden. Unter der Zeile „Testung nach Meldung 'erhöhtes Risiko' durch Corona-Warn-App“ den Hinweis...
Digitalisierung · 20. Juli 2020
Die neuen Auftragsscheine Muster 10C und OEDG machen nun die digitale Laboranbindung für die Corona-Warn-App möglich. Das Q&A des Berufsverbandes Deutscher Laborärzte beantwortet die wichtigsten Fragen: Wie wird der SARS-CoV-2-Infektionstest unter den neuen Vorgaben beauftragt? Welche Rolle spielt die Laborüberweisung für den App-Einsatz? Wie funktioniert die digitale Anbindung der medizinischen Labore? Warum ist die Anbindung der medizinischen Labore so aufwändig? Was fordert der...

Digitalisierung · 03. Juli 2020
Bis zum 1.01.2021 soll die elektronische Patientenakte (ePA) allen Versicherten in Deutschland zur Verfügung stehen. Rechtsgrundlage ist das erste Patientendaten-Schutz-Gesetz (Gesetz zum Schutz elektronischer Patientendaten in der Telematikinfrastruktur – PDSG), das heute im Deutschen Bundestag verabschiedet wurde. Das eRezept soll zum 1.01.2022 eingeführt werden. Mit Bezug zu dem bereits im November 2019 beschlossenen Digitale Versorgung-Gesetz wird im PDSG u. a. die freiwilllige Nutzung...
Recht+Vergütung · 01. Juli 2020
Für ärztliche Untersuchungsberichte (01600 EBM) entfallen zum 1.07.2020 die Kostenpauschalen für den Briefversand 40120, 40122, 40124, 40126. Stattdessen führt der EBM seit heute nur noch je eine Kostenpauschale für Briefe und für Faxe. Was im Detail (auch für den eArztbrief) zu beachten ist und was der Bewertungsausschuss in Bezug auf die Transportkosten in der Labordiagnostik plant, erfahren Mitglieder des Berufsverbandes Deutscher Laborärzte in der nächsten Mitgliederinformation.
Recht+Vergütung · 24. Juni 2020
Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) reicht heute gegen die drastische Abwertung der ärztlichen SARS-CoV-2-Infektionstests beim Landessozialgericht Berlin-Brandenburg Klage ein. Damit kommt sie einer Bitte des BDL-Vorsitzenden Dr. Andreas Bobrowski nach. In der KBV-Vertreterversammlung am 12. Juni in Berlin hatte Bobrowski als Delegierter des Vertragsärzte-Parlaments gefordert, den Schiedsspruch des Erweiterten Bewertungsausschusses (10.06.2020) gerichtlich überprüfen zu lassen....

Mehr anzeigen