Digitalisierung · 09. Januar 2020
In einem heute erschienen Beitrag für den "Schütze-Brief" warnt das Vorstandsmitglied des Berufsverbandes Deutscher Laborärzte (BDL) Dr. Bernhard Wiegel vor dem Verlust erreichter Standards in der Labordatenkommunikation. Bei der Befundübermittlung dürfe man das hochentwickelte Niveau des LDT (Labordatentransfer) am Übergang zu den Übertragungsstandards der HL7-Familie nicht preisgeben. Internationale Terminologien wie LOINC und SNOMED müssten den medizinischen Labors und ihren...
Recht+Vergütung · 08. Januar 2020
Die Fachärztinnen und Fachärzte für Laboratoriumsmedizin müssen im Jahr 2020 nicht mit weiteren Honorarkürzungen rechnen. Das ist die gute Botschaft des neuen EBM ab 1.04.2020 und ein sichtbarer Erfolg unseres intensiven Werbens um Vernunft und Planbarkeit nach den drastischen Einschnitten der Laborreform 2018, die die medizinischen Laboratorien weiter in Atem halten. Die (Labor-)Kapitel 11, 12, 19 und 32 bleiben in ihren Bewertungen unverändert - im Gegensatz zu allen anderen Abschnitten...
Recht+Vergütung · 20. Dezember 2019
Noch vor Veröffentlichung des Abschlussberichts der Kommission zur Modernisierung des Vergütungssystems (KOMV) legt die Bundesärztekammer eine neue Ärzte-Gebührenordnung vor. Analog zum KOMV-Bericht rührt auch die Ärzte-GOÄ an grundlegenden strukturellen Fragen, die für die Zukunft der deutschen Labormedizin von entscheidender Bedeutung sind. Es geht bei der neuen GOÄ nicht "nur" ums Geld, sondern auch um die Qualität der Patientenversorgung, die Verantwortung ärztlicher...

Qualität+Innovation · 05. Dezember 2019
Mit dem heutigen Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) zur befristeten Aussetzung der Dokumentationsvorgaben kann das organisierte Programm zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs zum 1. Januar 2020 starten. Beim HPV-Test als einen Kernelement des neuen Screenings spricht vieles dafür, dem Vorbild des iFOBT in der Darmkrebsfrüherkennung zu folgen: Struktur und Kosteneffizienz: Der immunologische Stuhltest (iFOBT) wird ausschließlich in medizinischen Laboratorien...

Wir im Labor · 22. November 2019
Sollen den Weiterbildungsblöcken in der neuen Weiterbildungsordnung für das Fachgebiet Laboratoriumsmedizin konkrete Zeitvorgaben zugeordnet werden? Mit dieser Frage haben sich der BDL und die wissenschaftliche Fachgesellschaft DGKL auseinandergesetzt. Zum Hintergrund: Die im November 2018 verabschiedete kompetenzbasierte (Muster-)Weiterbildungsordnung legt hierzu bereits folgendes fest: vier Weiterbildungsabschnitte, darunter drei im medizinischen Labor (Allgemeinlabor, Mikrobiologie,...
Wir im Labor · 14. November 2019
Mit dem heute im Deutschen Bundestag beschlossenen Masernschutzgesetz wird eine Quasi-Impfpflicht für Kita- und Schulanfänger eingeführt. Der BDL begrüßt das ausdrücklich. Bei geschätzt knapp 10% aller Schulanfänger ist jedoch der Impfstatus unklar, in der Regel, weil kein Impfpass vorgelegt werden kann. Erhebungen deuten daraufhin, dass diese Gruppe weitestgehend geimpft ist(!). Aus medizinischer Sicht und auch aus gesundheitsökonomischen Gründen ist für diese Gruppe (Schätzung:...
Digitalisierung · 07. November 2019
Im Gesetzgebungsprozess hat der Deutsche Bundestag das Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) bei der Interoperabilität und minimal auch beim Patienten-Datenschutz verbessert und heute in dritter Lesung beschlossen. Dass das Bundesgesundheitsministerium nun das Interoperabilitätsverzeichnis konkreter ausgestalten kann, ist konsequent. Der BDL hat in seiner Stellungnahme zudem gefordert, dass die gematik europäische Festlegungen zum grenzüberschreitenden Datenaustausch umsetzt. Darüber hinaus...
Wir im Labor · 23. Oktober 2019
Heute findet die Anhörung zum Masernschutzgesetz im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages statt. Der Berufsverband Deutscher Laborärzte hat eine kurze Stellungnahme verfasst und die Obleute der Fraktionen gesondert über einen Schwachpunkt im Regierungsentwurf informiert – das Verfahren bei unklarem Impfstatus. Das Beispiel Brandenburg zeigt: für einen nicht unerheblichen Teil der Schulanfänger liegt bei der Schuleingangsuntersuchung kein Impfpass vor (8 % lt. einer Studie des...

Digitalisierung · 16. Oktober 2019
Wenn der Bundestag Expert(inn)en anhört, wie heute zum Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG), haben die Fraktionen zentrale Entscheidungen zu ihren Änderungsanträgen bereits gefällt - entsprechend wählen sie die Anzuhörenden aus und stellen ihre Fragen. Das Digitale-Versorgung-Gesetz macht den Weg frei für die App auf Rezept und bringt die Videosprechstunde voran, wie auch die flächendeckende Telematik-Infrastruktur. Große Hürden für die elektronische Patientenakte (ePA) -...

Recht+Vergütung · 11. Oktober 2019
Mit dem Bewertungsgespräch Kapitel M der laborbeteiligten Verbände (Labormediziner(innen), Mikrobiolog(inn)en, Humangenetiker(innen), Patholog(inn)en) geht die neue GOÄ in die heiße Phase. Im November können die Berufsverbände den Vorschlag der deutschen Ärzteschaft (faktisch: der Bundesärztekammer) für die neue Gebührenordnung für Ärzte einsehen. Damit wird sie quasi öffentlich. Die Haltung des BDL zur Bewertung labormedizinischer Leistungen in der "GOÄneu" - u. a. der...

Mehr anzeigen