Qualität+Innovation

Qualität+Innovation · 11. Mai 2021
Mit den Lockerungen für vollständig Geimpfte, aber auch für Genesene, nimmt die Anzahl in den fachärztlichen Laboren angeforderter COVID-19-Antikörpertests stark zu. Zwar ist der Neutralisationstest auf schützende Antikörper nach Impfung oder durchgemachter Infektion als Goldstandard nicht für Massentests geeignet. Verschiedene Ersatzmethoden stehen aber für einen breiteren Einsatz zur Verfügung: Die Antikörperbestimmung gegen das N-Antigen (durchgemachte Infektion) oder die...
Qualität+Innovation · 20. April 2021
Die Schnelltests schlagen erst am Tag eins nach Symptom-Beginn an, da ist man aber schon drei Tage lang infektiös. Wenn man davon ausgeht, dass eine infizierte Person in der Regel acht Tage lang ansteckend ist, heißt das: An fünf von acht Tagen entdecke ich mit dem Antigentest eine Infektion, an drei Tagen werde ich sie übersehen. Diese Einschätzung des Virologen Prof. Dr. Christian Drosten von der Berliner Charité sehen Laborärztinnen und Laborärzte deutschlandweit in ihrer täglichen...

Qualität+Innovation · 26. März 2021
In den ZDF heute Nachrichten vom 26. März 2021: Der Vorsitzende des Berufsverbandes Deutscher Laborärzte (BDL) Dr. Andreas Bobrowski zu Massen-Schnelltests an Schulen, in Kindergärten und in anderen Bereichen des öffentlichen Lebens. Studien belegen, dass Antigen-Schnelltests bei Personen ohne auffällige Symptome besonders unzuverlässig sind. Die Testqualität variiiert zudem nach Hersteller und eingesetztem Test. Vor diesem Hintergrund verweist Bobrowski auf die Gefahr, dass Länder und...

Qualität+Innovation · 24. Februar 2021
Vor der Verkaufsfreigabe von Coronavirus-Selbsttests in Deutschland warnt der Berufsverband Deutscher Laborärzte (BDL). Ihr Gebrauch durch medizinische Laien verstärke die ohnehin hohe Fehleranfälligkeit der Schnelltests. Schon der gewohnte Morgenkaffee könne das Ergebnis verfälschen. Gerade die heimischen vier Wände böten zudem aufgrund der Infektionsgefahren für andere Haushaltsangehörige keine geeignete Testumgebung. In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) verweist der...
Qualität+Innovation · 20. Januar 2021
Am Montag hat der Bundesgesundheitsminister die Coronavirus-Surveillance-Verordnung vorgestellt. Sie soll sicherstellen, dass die Evolution des Coronavirus in Deutschland überwacht und neue Virus-Varianten frühzeitig entdeckt werden können. Mit diesem Ziel muss das Genom des Coronavirus in einem aufwändigen und langwierigen labordiagnostischen Verfahren sequenziert werden. Das sieht die neue Rechtsverordnung vor: SARS-CoV-2 sequenzierende medizinische Labore müssen die Genomsequenzdaten an...

Qualität+Innovation · 14. November 2020
Zwei Anbieter aus Baden-Württemberg machen mit ihrem Internet-Vertrieb von SARS-CoV-2-Antikörpertests Schlagzeilen: Die Tübinger CeGaT GmbH ist bereits seit Mai auf dem Markt. Hier muss die Blutentnahme durch einen Arzt, am Unternehmenssitz in Tübingen oder "bei Partnern" erfolgen. In einem Beitrag für das Magazin "Zur Sache" vom 4.06.2020 befragte der SWR das BDL-Vorstandsmitglied PD Dr. Matthias Orth zu dem neuen Testangebot. Im November 2020 bittet die Karlsruher Drogeriekette dm...

Qualität+Innovation · 06. November 2020
Infektionsrisiken vermeiden, Risikoeinschätzung vor der Testung verbessern, bei symptomfreien Personen Alternativen prüfen und so letztlich gezielter testen - die SARS-CoV-2-Testpraxis muss an die Bedingungen des Winterhalbjahres angepasst werden. Denn: Mit Beginn der Erkältungssaison haben die Coronavirus-Verdachtsfälle deutlich zugenommen. Der Berufsverband Deutscher Laborärzte (BDL) hat konkrete Vorschläge entwickelt, wie vor diesem Hintergrund verhindert werden kann, dass es in den...
Qualität+Innovation · 01. Oktober 2020
"Bin ich mit dem Coronavirus infiziert?" Eine sichere Antwort auf diese Frage liefert der fachärztliche Infektionstest mit dem PCR-Verfahren (Polymerase Chain Reaction) im medizinischen Labor. Daran ändert auch die Aufnahme des neuen SARS-CoV-2-Antigen-Labortests in den Katalog der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zum heutigen 1. Oktober 2020 nichts. "Goldstandard" bleibt der PCR-Test und damit in der Coronavirus-Diagnostik das Mittel der Wahl. Das neue laborfachärztliche...
Qualität+Innovation · 24. September 2020
Wie und wo können Antigentests in der COVID-19-Pandemie sinnvoll eingesetzt werden? Vor den Stadien der Fußball-Bundesligen sicher nicht. Das hat der Vorsitzende des Berufsverbandes Deutscher Laborärzte Dr. Andreas Bobrowski heute im RTL-Interview und im Corona-Spezial auf n-tv deutlich gemacht. Auch ein Schnelltest dauert ca. 6-15 Minuten je getesteter Person. Bereits wenige tausend Fußballfans würden Teststellen an den Stadien vor unlösbare Herausforderungen stellen. Denn auch bei...

Qualität+Innovation · 02. September 2020
Im September kommt ein neuer Antigen-Schnelltest auf den Markt, der die Coronavirus-Infektionsdiagnostik beschleunigen soll. Das Standard-Testverfahren PCR (Polymerase Chain Reaction) wird er aber nicht ersetzen: "In der Patientendiagnostik und bei Reiserückkehrern haben die Antigen-Tests nichts verloren", so das Vorstandsmitglied des Berufsverbandes Deutscher Laborärzte, Priv.-Doz. Dr. Matthias Orth (Marienhospital Stuttgart) in der Süddeutschen Zeitung (SZ). Wo die Vorzüge der...

Mehr anzeigen