Artikel mit dem Tag "COVID-19"



Recht+Vergütung · 24. Juni 2020
Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) reicht heute gegen die drastische Abwertung der ärztlichen SARS-CoV-2-Infektionstests beim Landessozialgericht Berlin-Brandenburg Klage ein. Damit kommt sie einer Bitte des BDL-Vorsitzenden Dr. Andreas Bobrowski nach. In der KBV-Vertreterversammlung am 12. Juni in Berlin hatte Bobrowski als Delegierter des Vertragsärzte-Parlaments gefordert, den Schiedsspruch des Erweiterten Bewertungsausschusses (10.06.2020) gerichtlich überprüfen zu lassen....

Qualität+Innovation · 15. Juni 2020
Wie weit können die Bundesländer bei der Lockerung ihrer Kontaktbeschränkungen in der COVID-19-Pandemie gehen? Über diese Frage entscheidet auch der Aktionsradius, den die ärztlichen Diagnostiker(innen) haben. Wenn etablierte diagnostische Verfahren breiter eingesetzt werden, können Infektionsausbrüche rasch gestoppt, schwere Krankheitsverläufe frühzeitiger erkannt und wirksamer behandelt werden. Damit wird auch ein rascherer Exit möglich. Dieses Signal haben die ärztlichen...

Wir im Labor · 11. Juni 2020
Ein Schlag ins Gesicht der Laborärztinnen und Laborärzte ist die Entscheidung des erweiterten Bewertungsausschusses von gestern Abend, die Vergütung der SARS-CoV-2-Infektionstests für gesetzlich Krankenversicherte zum 1.07. von 59,- € auf 39,40 € abzusenken. Von Beginn der COVID-19-Pandemie an haben die deutschen Labormedizinerinnen und Labormediziner unter hohem zeitlichem Druck und mit großem finanziellem und personellem Einsatz gegen die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland...
Recht+Vergütung · 09. Juni 2020
Heute tritt, rückwirkend zum 14. Mai, eine neue Rechtsverordnung in Kraft, die SARS-CoV-2-Infektionstests asymptomatischer Patienten sowie Reihentests zulasten der gesetzlichen Krankenversicherung vorsieht. Die Tests können bei Einweisung ins Krankenhaus oder durch den Öffentlichen Gesundheitsdienst (Gesundheitsämter) veranlasst werden. "Es ist viel teurer, zu wenig zu testen als zu viel zu testen" begründet Bundesgesundheitsminister Jens Spahn den neuen Rechtsrahmen. Unverständlich und...

Wir im Labor · 05. Juni 2020
Die Landesregierung von Baden-Württemberg bezahlt SARS-CoV-2-Tests für asymptomatische Patienten z. B. in Krankenhäusern und Pflegeheimen. Ziel ist es, mögliche Infektionen durch Menschen ohne typische gesundheitliche Beschwerden vor allem dort zu verhindern, wo besonders gefährdete Personen geschützt werden müssen. Was bei diesen Testungen zu beachten ist, erläutert das Vorstandsmitglied des Berufsverbandes Deutscher Laborärzte PD Dr. Matthias Orth in einem TV-Beitrag des SWR. Er kann...

Recht+Vergütung · 22. Mai 2020
In unserer heutigen Pressemitteilung kritisieren wir die Vergabe von Testaufträgen an Biotech-Unternehmen durch Gesundheitsämter. Weiteres Thema: Die Vergütung der SARS-CoV-2 Tests im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung: Verlässliche Rahmenbedingungen im Kampf gegen das Coronavirus und ein klares Bekenntnis zum Testauftrag an die Labormediziner fordert der Vorsitzende des Berufsverbandes Deutscher Laborärzte (BDL), Dr. Andreas Bobrowski, heute in Berlin. Die deutsche...
Qualität+Innovation · 14. Mai 2020
Labormediziner(innen) müssen künftig auch negative SARS-CoV-2-Testergebnisse an die Gesundheitsämter melden. Das sieht das heute im Deutschen Bundestag beschlossene "Zweite Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite" vor, das noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundesrates steht. Testungen in Bezug zu COVID-19 sollen auf Basis einer Rechtsverordnung zu Personenkreis, Art und Umfang der Testungen künftig symptomunabhängig Bestandteil des...
Recht+Vergütung · 12. Mai 2020
Erfolg für die Kritiker der harten Haltung in Sachen Kurzarbeit: Die Bundesagentur für Arbeit hat ihre Weisung vom 15. April revidiert, nach der Vertragsärzte wegen der Schutzschirm-Regelung keinen Anspruch auf Kurzarbeitergeld haben. Seit März und April haben auch die ärztlichen Diagnostiker mit massiven Rückgängen in der Routinediagnostik zu kämpfen: Bei den Fachärztinnen und Fachärzten für Laboratoriumsmedizin wurden nach Schätzungen des Berufsverbandes Deutscher Laborärzte im...
Wir im Labor · 23. April 2020
Derzeit erarbeiten die Koalitionsfraktionen ein "Zweites Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite". Am 7.05.2020 soll es im Deutschen Bundestag erstmals beraten werden. Die deutschen Labormedizinerinnen und Labormediziner bauen ihre SARS-CoV-2-Testkapazitäten von Woche zu Woche massiv aus (vgl. RKI: Epidemiologisches Bulletin 17/2020, Seite 17). Dennoch regt eine „Formulierungshilfe“ der Bundesregierung zu dem geplanten Gesetz die Einbeziehung...

Wir im Labor · 01. April 2020
Was leisten die Fachärztinnen und Fachärzte für Laboratoriumsmedizin in der Coronavirus-Pandemie? Was fordert ihr Berufsverband BDL? Unsere Medieninformation vom 26. März ist auf ein breites Echo gestoßen, wie diese Presseschau zeigt: FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG (Print; Tagesreichweite: ca. 833.000) "Teste mich wer kann" titelt die FAZ am 1.04. auf Seite 2. Das Autorenteam um Parlaments- und Gesundheitsredakteur Christian Geinitz informiert zu Aspekten wie dem Probentransport ins Labor,...

Mehr anzeigen