Recht+Vergütung

Recht+Vergütung · 15. Oktober 2021
Die Vorbereitungen bis zum vollständigen Inkrafttreten der EU-Verordnung über In-vitro-Diagnostica (IVDR) zum 26. Mai 2022 sind erheblich in Verzug geraten. Vor allem fehlt es an "Benannten Stellen" zur Zertifizierung von IVD nach den neuen Regularien. Mit einem Vorschlag zur Fristverlängerung reagiert die Europäische Kommission jetzt auf die Warnungen von Verbänden und Institutionen im Bereich der medizinischen Diagnostik. Demnach soll die IVDR zwar im Mai des kommenden Jahres planmäßig...

Recht+Vergütung · 30. August 2021
Bereits im Februar wurde die neue Leistung im Gemeinsamen Bundesausschuss vereinbart, nun steht die Vergütung fürs medizinische Labor fest: Ab dem 1. Oktober 2021 können gesetzlich Krankenversicherte das einmalige Screening auf eine Hepatitis B- und Hepatitis C-Virusinfektion in Anspruch nehmen. Ziel ist es, über eine rechtzeitige Erkennung und Medikation Spätfolgen durch unentdeckte Infektionen wie Leberzirrhose oder Leberkrebs zu vermeiden. Der Berufsverband Deutscher Laborärzte (BDL)...
Recht+Vergütung · 20. Juli 2021
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn bereitet neue Regeln für Einreisen aus Coronavirus-Risikogebieten vor. Der vorliegende Entwurf der Coronavirus-Einreiseverordnung reagiert auf die europaweite Verbreitung der Delta-Variante mit sehr hohen Fallzahlen in einigen bedeutenden Sommer-Reisezielen. In drei wesentlichen Punkten greift der Verordnungsentwurf Forderungen des Berufsverbandes Deutscher Laborärzte vom 29. Juni zur Neujustierung der Teststrategie auf: Die vorgesehene Differenzierung der...

Recht+Vergütung · 27. April 2021
„Die laborärztliche Diagnostik ist kein finanzieller Steinbruch, sondern im Gegenteil das systemrelevante Fundament, auf dem alle anderen Ärzte arbeiten.“ Dieses Statement des Berufsverbandes Deutscher Laborärzte aus dem vorvergangenen Jahr hat 2021 nichts an Aktualität verloren, denn: Das Langzeitprojekt GOÄ-Novelle hat eine weitere Etappe genommen. In den jetzt beginnenden Honorarverhandlungen mit dem PKV-Verband entscheidet sich, ob die Bundesärztekammer (BÄK) sicherstellen kann,...
Recht+Vergütung · 16. März 2021
Wissenschaftler(innen) sehen Einreisen aus Risikogebieten als einen zentralen Treiber des Infektionsgeschehens in der COVID-19-Pandemie. Insbesondere wurden so die gefährlichen Mutanten des Coronavirus nach Deutschland eingeschleppt. Im Sommer 2020 hat der Bund auf diese Gefahren mit kostenlosen PCR-Tests reagiert. Der Berufsverband Deutscher Laborärzte (BDL) fordert, im Osterreiseverkehr 2021 an dieses Testangebot anzuknüpfen. Der PCR-Test ist die Grundlage für Meldungen an das...
Recht+Vergütung · 04. März 2021
Obwohl auch in der zweiten Infektionswelle viele Menschen Arztbesuche verschoben haben, hält der Bundestag den Schutzschirm für in den Arztpraxen entfallende Vorsorgeleistungen zu. Die heute in Berlin beschlossene Verlängerung der Existenzsicherung für die ambulanten, vertragsärztlichen Leistungserbringer in der COVID-19-Pandemie gilt nur für die morbiditätsorientierte Gesamtvergütung (MGV). Grundlegend ist das "Gesetz zur Fortgeltung der die epidemische Lage von nationaler Tragweite...

Recht+Vergütung · 28. Dezember 2020
Gegen gewerbliche Auswüchse der Freigabe von Antigen-Schnelltests auf das Coronavirus durch die Coronavirus-Testverordnung des Bundes wendet sich der Vorsitzende des Berufsverbandes Deutscher Laborärzte Dr. Andreas Bobrowski in einem Interview mit der Tageszeitung "Die Welt". Für die Durchführung eines SARS-CoV-2-Antigen-Schnelltests, den seit dem Herbst auch Nichtmediziner für deutlich unter 10 € einkaufen können, werden in gewerblichen Testzentren derzeit verbreitet 40-50 € und...

Recht+Vergütung · 16. Dezember 2020
Der Berufsverband Deutscher Laborärzte (BDL) unterstützt den Offenen Brief der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) zur Weiterführung des vertragsärztlichen Schutzschirms für die Ärztinnen und Ärzte im niedergelassenen Bereich im ersten Quartal 2021 mit dem Ziel, die ambulanten Versorgungsstrukturen in der COVID-19-Pandemie zu stützen. Zur Begründung verweist der BDL auf die massiven Rückgänge in der Routinediagnostik, die insbesondere auf unterlassene oder verschobene...
Recht+Vergütung · 15. September 2020
Die heute in Kraft tretende geänderte Rechtsverordnung für Einreisende bzw. Reiserückkehrer wird für fokussiertere Coronavirus-Tests in Deutschland sorgen. Kostenlose SARS-CoV-2-Infektionstests erhalten nur noch Personen, die aus Risikogebieten im Ausland einreisen bzw. sich dort innerhalb der letzten 14 Tage aufgehalten haben. Für diesen Personenkreis gilt seit dem 8.08.2020 eine Test- bzw. Quarantänepflicht, d. h., es muss entweder binnen 48 Stunden nach Einreise ein Negativbefund...
Recht+Vergütung · 01. August 2020
Ab heute können sich alle Rückkehrer aus dem Ausland auf SARS-CoV-2 testen lassen. Der Abstrich erfolgt in Vertragsarztpraxen oder Testzentren der KVen. Für den Auftrag an das medizinische Labor wird das Formular OEGD eingesetzt: Formularfeld „§ 4 RVO Risikogebiet“ markieren und um den Verweis „Auslandsaufenthalt“ ergänzen. Wenn Formular OEGD nicht verfügbar, Formular 10C verwenden. Unter der Zeile „Testung nach Meldung 'erhöhtes Risiko' durch Corona-Warn-App“ den Hinweis...

Mehr anzeigen