Recht+Vergütung

Recht+Vergütung · 05. Juni 2019
Am 6. Juni startet die Novellierung der GOÄ in eine neue, steinige Etappe. Im Vorfeld hat sich der BDL heute so positioniert: Im Vorfeld der Bewertungsgespräche der Bundesärztekammer mit Vertretern der Haus- und Fachärzte für eine neue Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) lehnt der BDL die weitere Abwertung privatärztlicher Laborleistungen entschieden ab. Wie jede andere medizinische Fachgruppe verdienten die Fachärztinnen und Fachärzte für Laboratoriumsmedizin, wie auch die weiteren...

Recht+Vergütung · 17. Mai 2019
Die Sitzung der Konzertierten Aktion der KBV und Berufsverbände in Berlin hat zu den Auswirkungen des TSVG auf die labormedizinischen Leistungen nichts Neues ergeben. Sicher ist, dass dem Bundesgesundheitsministerium Anfang 2020 ein neues Bewertungskonzept für Leistungen mit hohem Technik-Einsatz vorgelegt werden muss. Der Fahrplan für den neuen EBM sieht so aus: - Ein Konzeptentwurf des Instituts des bewertungsausschusses wird derzeit geprüft und Ende Mai erneut beraten. - Zum 31. Juli...

Recht+Vergütung · 10. Mai 2019
Mit der Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt tritt das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) heute in Kraft. Das neue Gesetz beschäftigt sich nicht nur mit der Terminvergabe in und durch Praxen und deren Sprechstundenzeiten. Mittelbar wird es sich auch auch die Fachärztinnen und Fachärzte für Laboratoriumsmedizin auswirken. Der BDL setzt sich in diesem Kontext für eine stablie Finanzierung der Arbeit der Laborärztinnen und Laborärzte ein. Bitte beachten Sie hierzu unser heutiges...
Recht+Vergütung · 08. Mai 2019
Der Geschäftsführende Vorstand des BDL hat sich gestern zur Leistungsvergütung in einer neuen GOÄ positioniert: Erneut werden die Laborärztinnen und Laborärzte mit Kürzungsforderungen konfrontiert. Der BDL sieht für weitere Kürzungen jedoch keine Spielräume. Die Versorgungsrealität des Jahres 2019 gibt das nicht her. Den genauen Wortlaut finden Sie auf der BDL-Website hier.
Recht+Vergütung · 18. April 2019
Unsere aktuelle BDL-Mitgliederinformation bringt Sie zu einer Erhebung des Zi zu Hygienekosten in Arztpraxen als Basis künftiger Vergütungsverhandlungen sowie zu zwei neuen EBM-Ziffern im Laborbereich auf den neuesten Stand (siehe Ihre Mailbox).
Recht+Vergütung · 25. März 2019
Der Bewertungsausschuss (BA) hat zum 1. April zwei neue Laboruntersuchungen in das Kapitel 32.3 des EBM aufgenommen: 1.) Velmanase alfa: Nachweis von Anti-Drug-Antikörpern 2.) Daratumumab: Vorbehandlung von Erythrozyten Details finden BDL-Mitglieder in unserer Mitgliederinformation.
Recht+Vergütung · 14. März 2019
Der Deutsche Bundestag hat heute das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) beschlossen. Aus der Sicht der ärztlichen Diagnostiker enttäuscht, dass das Gesetz mit der vorgesehenen Neubewertung sogenannter technischer Leistungen einen Gegensatz zwischen den vorwiegend diagnostisch tätigen Ärzt(inn)en und den Kolleginnen und Kollegen der "sprechenden Medizin" konstruiert, der in der Realität nicht existiert. Die diagnostischen Fachgebiete übernehmen eine Lotsenfunktion im...
Recht+Vergütung · 08. März 2019
Vortrag Uli Früh (Reutlingen) bei DELAB in Mainz: Durch die Laborreform von KBV und GKV-Spitzenverband werden bei den medizinischen Laboratorien weniger Untersuchungen angefordert. Demgegenüber lassen sich die Kosten der Labors aber nicht in gleichem Maß reduzieren, z. B. - steigen die Material-Stückkosten - verbleiben Fixkosten für medizinisch-technisches Personal, Fahrdienst, Räume, IT, aber auch in Qualitätssicherung oder bei der Umsetzung von Sicherheitsstandards (nahezu) konstant:...
Recht+Vergütung · 13. Februar 2019
Aufgrund der Vorauswahl der Sachverständigen durch die Fraktionen kam heute in der zweiten Anhörung zum TSVG (Terminservice- und Versorgungsgesetz) im Deutschen Bundestag die geplante Abwertung ärztlicher Diagnostik-Leistungen erwartungsgemäß nicht zur Sprache. Damit wurde die Chance vertan, die bedrohlichen Auswirkungen des TSVG für die ärztliche Versorgung gerade in strukturschwachen und ländlichen Räumen zu erörtern. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen vorwiegend...
Recht+Vergütung · 16. Januar 2019
Der Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages plant eine weitere Anhörung zum Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) am 13. Februar. Eine gute Entscheidung, denn die ärztlichen Berufsverbände sollten umfassend angehört werden! Gerade die diagnostischen Fächer suchen das Gespräch mit den Parlamentariern zur vorgesehenen Neubewertung sogenannter technischer Leistungen. Soweit diese Neubewertung auf eine Abwertung ärztlicher Diagnostik zugunsten der "sprechenden Medizin" abzielt,...

Mehr anzeigen