Artikel mit dem Tag "Digitalisierung"



Digitalisierung · 17. Februar 2021
Medizinische Informationsobjekte (MIO) sind digitale Informationsbausteine zur Dokumentation, Verarbeitung und Übermittlung medizinischer Daten. Sie sollen in allen IT-Systemen des Gesundheitswesens software- bzw. einrichtungsübergreifend darstellbar sein und bearbeitet werden können. Auf Einladung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) haben laborrelevante Akteure heute "Labor-MIOs" erörtert. Konkret wurde die Integration von Laborbefunden in die elektronische Patientenakte (ePA)...

Digitalisierung · 20. Oktober 2020
Für gezieltere SARS-CoV-2-Infektionstests kann die Corona-Warn-App eine wichtige Funktion übernehmen - sie zeigt an, wer aufgrund eines engen Kontaktes mit einer infizierten Person getestet werden sollte. Das ZDF-Magazin Frontal 21 berichtet heute über eine weitere nützliche Funktion: Viruspositiv oder -negativ - über die App kann bereits getesteten Personen quasi in Echtzeit ihr Ergebnis angezeigt werden. So kommen negativ Getestete schneller aus der Quarantäne und die Testenden werden...

Digitalisierung · 20. Juli 2020
Die neuen Auftragsscheine Muster 10C und OEDG machen nun die digitale Laboranbindung für die Corona-Warn-App möglich. Das Q&A des Berufsverbandes Deutscher Laborärzte beantwortet die wichtigsten Fragen: Wie wird der SARS-CoV-2-Infektionstest unter den neuen Vorgaben beauftragt? Welche Rolle spielt die Laborüberweisung für den App-Einsatz? Wie funktioniert die digitale Anbindung der medizinischen Labore? Warum ist die Anbindung der medizinischen Labore so aufwändig? Was fordert der...

Digitalisierung · 03. Juli 2020
Bis zum 1.01.2021 soll die elektronische Patientenakte (ePA) allen Versicherten in Deutschland zur Verfügung stehen. Rechtsgrundlage ist das erste Patientendaten-Schutz-Gesetz (Gesetz zum Schutz elektronischer Patientendaten in der Telematikinfrastruktur – PDSG), das heute im Deutschen Bundestag verabschiedet wurde. Das eRezept soll zum 1.01.2022 eingeführt werden. Mit Bezug zu dem bereits im November 2019 beschlossenen Digitale Versorgung-Gesetz wird im PDSG u. a. die freiwilllige Nutzung...
Recht+Vergütung · 22. Mai 2020
In unserer heutigen Pressemitteilung kritisieren wir die Vergabe von Testaufträgen an Biotech-Unternehmen durch Gesundheitsämter. Weiteres Thema: Die Vergütung der SARS-CoV-2 Tests im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung: Verlässliche Rahmenbedingungen im Kampf gegen das Coronavirus und ein klares Bekenntnis zum Testauftrag an die Labormediziner fordert der Vorsitzende des Berufsverbandes Deutscher Laborärzte (BDL), Dr. Andreas Bobrowski, heute in Berlin. Die deutsche...
Digitalisierung · 04. April 2020
In dieser Woche hat das Bundeskabinett das Patientendatenschutzgesetz (ehemals „Digitale Versorgung-Gesetz II“) auf den Weg gebracht. Der Gesetzentwurf, der nun im Bundestag beraten wird, rückt eine schon seit mehreren Jahren vom Berufsverband Deutscher Laborärzte vertretene Forderung in greifbare Nähe: Deutschland soll Mitglied der weltweiten SNOMED-Familie werden. SNOMED CT, die Systematisierte Nomenklatur der Medizin, ist für die Einführung der elektronischen Patientenakte zentral....
Digitalisierung · 09. Januar 2020
In einem heute erschienen Beitrag für den "Schütze-Brief" warnt das Vorstandsmitglied des Berufsverbandes Deutscher Laborärzte (BDL) Dr. Bernhard Wiegel vor dem Verlust erreichter Standards in der Labordatenkommunikation. Bei der Befundübermittlung dürfe man das hochentwickelte Niveau des LDT (Labordatentransfer) am Übergang zu den Übertragungsstandards der HL7-Familie nicht preisgeben. Internationale Terminologien wie LOINC und SNOMED müssten den medizinischen Labors und ihren...
Digitalisierung · 07. November 2019
Im Gesetzgebungsprozess hat der Deutsche Bundestag das Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) bei der Interoperabilität und minimal auch beim Patienten-Datenschutz verbessert und heute in dritter Lesung beschlossen. Dass das Bundesgesundheitsministerium nun das Interoperabilitätsverzeichnis konkreter ausgestalten kann, ist konsequent. Der BDL hat in seiner Stellungnahme zudem gefordert, dass die gematik europäische Festlegungen zum grenzüberschreitenden Datenaustausch umsetzt. Darüber hinaus...
Digitalisierung · 16. Oktober 2019
Wenn der Bundestag Expert(inn)en anhört, wie heute zum Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG), haben die Fraktionen zentrale Entscheidungen zu ihren Änderungsanträgen bereits gefällt - entsprechend wählen sie die Anzuhörenden aus und stellen ihre Fragen. Das Digitale-Versorgung-Gesetz macht den Weg frei für die App auf Rezept und bringt die Videosprechstunde voran, wie auch die flächendeckende Telematik-Infrastruktur. Große Hürden für die elektronische Patientenakte (ePA) -...

Digitalisierung · 02. Oktober 2019
Statt der geplanten Fusion des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) mit dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) sollte das DIMDI zur zentralen Digitalisierungsagentur im deutschen Gesundheitswesen ausgebaut werden. „Das DIMDI muss vom Kompetenzzentrum zum zentralen Steuerer im Bereich der semantischen Interoperabilität aufgewertet werden“, fordert der Laborarzt, Mikrobiologe und Digitalisierungsexperte des Berufsverbandes...

Mehr anzeigen