Artikel mit dem Tag "elektronische Patientenakte"



Digitalisierung · 10. November 2021
Eine Arbeitsgruppe von Laborärztinnen und Laborärzten sowie Softwareentwickler(inne)n unter Federführung der mio42 GmbH hat heute ihren inhaltlichen Konsens zum Medizinischen Informationsobjekt (MIO) „Laborbefund“ für die elektronische Patientenakte (ePA) vorgestellt. Zielstellung des Projekts, das jetzt in eine neue Etappe geht, ist die nahtlose Übermittlung der laborfachärztlichen Befunddaten zur Patientin bzw. dem Patienten als „Datensouverän“ sowie zu den behandelnden...
Digitalisierung · 01. Juli 2021
Die elektronische Patientenakte (ePA) steht modellhaft für digitale Transformationsprozesse im medizinischen Labor.
Digitalisierung · 03. Juli 2020
Bis zum 1.01.2021 soll die elektronische Patientenakte (ePA) allen Versicherten in Deutschland zur Verfügung stehen. Rechtsgrundlage ist das erste Patientendaten-Schutz-Gesetz (Gesetz zum Schutz elektronischer Patientendaten in der Telematikinfrastruktur – PDSG), das heute im Deutschen Bundestag verabschiedet wurde. Das eRezept soll zum 1.01.2022 eingeführt werden. Mit Bezug zu dem bereits im November 2019 beschlossenen Digitale Versorgung-Gesetz wird im PDSG u. a. die freiwilllige Nutzung...
Digitalisierung · 04. April 2020
In dieser Woche hat das Bundeskabinett das Patientendatenschutzgesetz (ehemals „Digitale Versorgung-Gesetz II“) auf den Weg gebracht. Der Gesetzentwurf, der nun im Bundestag beraten wird, rückt eine schon seit mehreren Jahren vom Berufsverband Deutscher Laborärzte vertretene Forderung in greifbare Nähe: Deutschland soll Mitglied der weltweiten SNOMED-Familie werden. SNOMED CT, die Systematisierte Nomenklatur der Medizin, ist für die Einführung der elektronischen Patientenakte zentral....