· 

MTA-Reform: Qualität der Ausbildung absichern

Fachkräftemangel im Labor bekämpfen, Qualität und Leistungsfähigkeit sichern. Diese Ziele verfolgt der Berufsverband Deutscher Laborärzte für die Reform der medizinisch-technischen Berufe (MTA, künftig: Medizinische Technologin/Medizinischer Technologe). Die Stellungnahme des BDL zum Referentenentwurf für ein MTA-Reform-Gesetz lesen Sie hier.

 

Das bewertet der BDL positiv:

- neue Berufsbezeichnung

- Modernisierung der Ausbildung (siehe auch unten)

- höhere Durchlässigkeit zwischen den Ausbildungsgängen

- Schulgeldfreiheit

 

Das kritisiert der BDL:

- Schwächung theoretischer u. praktischer schulischer Ausbildung

- Pflicht zur Stellung eines Praxisanleiters

- Ausnahmen vom Tätigkeitsvorbehalt für Heilpraktiker(innen)

 

Das sollte auch nachgebessert werden:

- Konkretisierung erforderlicher Sprachkenntnisse

- Präzisierungen vorbehaltener Analysetätigkeiten

- Orientierung an neuen internationalen Standards

 

Pressemitteilung des Berufsverbandes Deutscher Laborärzte zum MTA-Reform-Gesetz