Artikel mit dem Tag "Laborreform"



Wir im Labor · 29. Mai 2019
Am Rande des Deutschen Ärztetages hat der BDL-Gesamtvorstand in Münster die Auswirkungen der Laborreform diskutiert. Der BDL möchte die Laborreform grundlegend revidieren. Ein Meilenstein auf diesem Weg wäre die Neuausrichtung der Leistungssteuerung nach medizinischen Kriterien und damit die Abkehr von der rein monetären Steuerung im Zuge der Laborreform 2018. Grundsätzlich in die richtige Richtung weist der auch von der KBV verfolgte Ansatz labordiagnostischer Pfade. Der BDL hat hierzu...

Wir im Labor · 23. April 2019
Bereits im Vorfeld des heutigen Welttags des Labors hat der BDL am 12. April auf dem Deutschen Labortag die Agenda der deutschen Laboratoriumsmedizin im Frühjahr 2019 präsentiert - mit diesen Stichpunkten: • EBM und GOÄ weiterentwickeln: Arbeit ärztlicher Diagnostiker stärken • Laborreform grundlegend revidieren: von der monetären zur medizinischen Leistungssteuerung • TSVG sensibel umsetzen: kein Gegeneinander ärztlicher Fachgruppen • Bedarfsplanung modernisieren: regional und...
Wir im Labor · 12. April 2019
Pressekonferenz zum dritten Aktionstag Labordiagnostik von BDL und DGKL im Berliner Kaiserin Freidrich-Haus. Thema: Lotsenfunktion in Gefahr - fehlgeleitete Reformen schwächen die Möglichkeiten ärztlicher Diagnostiker im Labor Link zur Pressemitteilung

Laborreform · 11. April 2019
Thema heute Nachmittag: Systemrelevanz oder Kostenfaktor? Was "darf" die Laboratoriumsmedizin in der Patientenversorgung leisten? Laborreform und TSVG schwächen die Leistungsfähigkeit der medizinischen Laboratorien und damit auch ihrer ärztlichen Zuweiser in der Patientenversorgung. Auch die Spielräume der ärztlich-medizinischen Selbstverwaltung werden zunehmend eingeschränkt. Der BDL präsentiert Auswirkungen der Laborreform, Folgerungen für den neuen EBM und medizinisch fundierte...

Laborreform · 08. März 2019
Sitzung des Beratenden Fachausschusses Fachärzte der KBV in Berlin: Auf Antrag von Dr. Andreas Bobrowski (BDL) hat ein Vertreter der KBV heute eine erste - vertrauliche - Auswertung zur Laborreform präsentiert. Der BDL hat im Februar seine Forderung nach einer grundlegenden Revision der Laborreform mit den Daten einer eigenen Kostenstudie fundiert.
Recht+Vergütung · 08. März 2019
Vortrag Uli Früh (Reutlingen) bei DELAB in Mainz: Durch die Laborreform von KBV und GKV-Spitzenverband werden bei den medizinischen Laboratorien weniger Untersuchungen angefordert. Demgegenüber lassen sich die Kosten der Labors aber nicht in gleichem Maß reduzieren, z. B. - steigen die Material-Stückkosten - verbleiben Fixkosten für medizinisch-technisches Personal, Fahrdienst, Räume, IT, aber auch in Qualitätssicherung oder bei der Umsetzung von Sicherheitsstandards (nahezu) konstant:...
Laborreform · 22. Februar 2019
Der BDL hat der KBV seine Kostenrechnung (KORE) für den neuen EBM vorgestellt. Die repräsentative Kostenstudie ermittelt die real in den deutschen medizinischen Laboratorien entstehenden Kosten. 41 Labore aus allen Regionen Deutschlands mit 175 Ärztinnen und Ärzten sowie rund 3.000 nicht-ärztlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen haben sich daran beteiligt. Die BDL-Mitglieder haben diese Studie heute per E-Mail erhalten. In seiner heutigen Pressemitteilung nimmt der BDL die Ergebnisse der...
Laborreform · 03. Dezember 2018
Im Mittelpunkt der Beratungen bei der KBV in Berlin standen diese Fragen: - Wie aufwändig ist die Erarbeitung evidenzbasierter labordiagnostischer Pfade, die für alle Leistungserbringer verbindlich gemacht werden können? - Inwieweit kann überhaupt eine Mengensteuerung im Labor an medizinischen Kriterien ausgerichtet werden? Die Position des BDL: Die Revision der fehlgeleiteten Laborreform ist überfällig und eine Rückbesinnung der Laborreformer in KBV und GKV-Spitzenverband auf...