· 

Tag der offenen Tür im BMG: Spahn würdigt Darmkrebsfrüherkennung

Beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung hat das Bundesgesundheitsministerium (BMG) einen Schwerpunkt auf das Thema Darmkrebsfrüherkennung gelegt. Gemeinsam mit der Vorsitzenden der Felix Burda Stiftung Dr. Christa Maar würdigte Bundesminister Jens Spahn auch den ausschließlich von Laborärzt(inn)en erbrachten immunologischen Stuhltest iFOBT, der Blutungen im Darm detektieren kann, die durch Darmkrebs oder dessen Vorstufen ausgelöst werden. Der iFOB-Test kann unkompliziert und schnell durchgeführt werden und wird für gesetzlich Versicherte ab 50 Jahren jährlich sowie ab 55 Jahren alle zwei Jahre von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet.

 

Am Rande ergab sich die Gelegenheit zu einem kurzen Gespräch mit Dr. Christa Maar, die auch Mitglied des Kuratoriums des DKFZ ist, zur Zukunft des Darmkrebsscreenings.