Artikel mit dem Tag "Labortest"



Wir im Labor · 17. Oktober 2020
Der Blick aus dem Fenster verrat es ihm: von Tag zu Tag warten mehr Rückkehrer aus dem Herbsturlaub vor dem Lübecker Labor von Dr. Andreas Bobrowski auf den Nasen- oder Rachenabstrich, um sich auf eine Infektion mit dem Coronavirus testen zu lassen. Im Interview mit dem Deutschlandfunk stimmt der Vorsitzendes Berufsverbandes Deutscher Laborärzte am Samstagmorgen Rückreisende auf längere Schlangen an den Teststellen ein. Die medizinischen Labore arbeiteten auf Hochtouren, auch am...

Qualität+Innovation · 02. September 2020
Im September kommt ein neuer Antigen-Schnelltest auf den Markt, der die Coronavirus-Infektionsdiagnostik beschleunigen soll. Das Standard-Testverfahren PCR (Polymerase Chain Reaction) wird er aber nicht ersetzen: "In der Patientendiagnostik und bei Reiserückkehrern haben die Antigen-Tests nichts verloren", so das Vorstandsmitglied des Berufsverbandes Deutscher Laborärzte, Priv.-Doz. Dr. Matthias Orth (Marienhospital Stuttgart) in der Süddeutschen Zeitung (SZ). Wo die Vorzüge der...
Wir im Labor · 01. September 2020
Dass die Coronavirus-Tests weltweit durch Lieferengpässe bei den Verbrauchsmaterialien wie Extraktionskits oder Reagenzien begrenzt werden, spricht sich herum. Eine Verlagerung der SARS-CoV-2-Infektionstests in tiermedizinische oder industrielle Labore kann daran nichts ändern - im Gegenteil: Fehlallokationen werden verschärft und die Influenza-Diagnostik, die auf dieselbe Technik (Polymerase Chain Reaction - PCR) angewiesen ist, wird geschwächt. Zum Thema Testkapazitäten informierte heute...

Qualität+Innovation · 14. August 2020
Fachkräftemangel im Labor bekämpfen, Qualität und Leistungsfähigkeit sichern. Diese Ziele verfolgt der Berufsverband Deutscher Laborärzte für die Reform der medizinisch-technischen Berufe (MTA, künftig: Medizinische Technologin/Medizinischer Technologe). Die Stellungnahme des BDL zum Referentenentwurf für ein MTA-Reform-Gesetz lesen Sie hier. Das bewertet der BDL positiv: - neue Berufsbezeichnung - Modernisierung der Ausbildung (siehe auch unten) - höhere Durchlässigkeit zwischen den...

Wir im Labor · 26. Februar 2020
BDL-Vorstandsmitglied Dr. Thomas Lorentz informierte heute im NDR-Fernsehen zu der Frage: Wie gefährlich ist das Coronavirus? Das Interview mit dem Kieler Labormediziner und Virologen zur Ansteckungsgefahr und zu möglichen Schutzmaßnahmen können Sie bis zum 4. März 2020 auf der Website des Norddeutschen Rundfunks hier abrufen. Einen Bericht der Ärzte Zeitung über einen Besuch in dem Kieler Labor von Herrn Dr. Lorentz können Abonnent(inn)en hier lesen. Während des Besuchs des Redakteurs...

Qualität+Innovation · 13. Februar 2020
Das heute im Deutschen Bundestag beschlossene Gesetz für einen fairen Kassenwettbewerb in der gesetzlichen Krankenkenversicherung (GKV-FRG) schafft neue Anreize für die Krankenkassen, Vorsorge und Früherkennungsmaßnahmen ihrer (gesetzlich) Versicherten zu fördern. Nehmen Versicherte Leistungen aus dem entsprechenden Katalog des Gemeinsamen Bundesausschusses in Anspruch, erhält die Krankenkasse nach der Abrechnung durch die erbringenden Ärzte/innen eine Pauschale. Damit wird auch der...
Qualität+Innovation · 05. Dezember 2019
Mit dem heutigen Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) zur befristeten Aussetzung der Dokumentationsvorgaben kann das organisierte Programm zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs zum 1. Januar 2020 starten. Beim HPV-Test als einen Kernelement des neuen Screenings spricht vieles dafür, dem Vorbild des iFOBT in der Darmkrebsfrüherkennung zu folgen: Struktur und Kosteneffizienz: Der immunologische Stuhltest (iFOBT) wird ausschließlich in medizinischen Laboratorien...

Wir im Labor · 14. November 2019
Mit dem heute im Deutschen Bundestag beschlossenen Masernschutzgesetz wird eine Quasi-Impfpflicht für Kita- und Schulanfänger eingeführt. Der BDL begrüßt das ausdrücklich. Bei geschätzt knapp 10% aller Schulanfänger ist jedoch der Impfstatus unklar, in der Regel, weil kein Impfpass vorgelegt werden kann. Erhebungen deuten daraufhin, dass diese Gruppe weitestgehend geimpft ist(!). Aus medizinischer Sicht und auch aus gesundheitsökonomischen Gründen ist für diese Gruppe (Schätzung:...
Wir im Labor · 23. Oktober 2019
Heute findet die Anhörung zum Masernschutzgesetz im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages statt. Der Berufsverband Deutscher Laborärzte hat eine kurze Stellungnahme verfasst und die Obleute der Fraktionen gesondert über einen Schwachpunkt im Regierungsentwurf informiert – das Verfahren bei unklarem Impfstatus. Das Beispiel Brandenburg zeigt: für einen nicht unerheblichen Teil der Schulanfänger liegt bei der Schuleingangsuntersuchung kein Impfpass vor (8 % lt. einer Studie des...

Qualität+Innovation · 21. Februar 2019
Das Universitätsklinikum Heidelberg hat ein neues Verfahren zur verbesserten Erkennung von Brustkrebs durch einen Bluttest entwickelt. Das neue labordiagnostische Verfahren erkennt eine Krebserkrankung anhand von Biomarkern. Die Heidelberger Wissenschaftler informieren, dass sie im Blut von an Brustkrebs erkrankten Frauen 15 dieser Biomarker (miRNA und Methylierungsmarker) identifizieren konnten, die auch kleine Tumore nachweisbar machen. Presemitteilung der Universitätsmedizin Heidelberg vom...